Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Bild_WGT_FrauenGaza.jpgBild: Palästina Portal

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Frauen in Gaza – Aktion 0711 für Menschenrechte

19. Nov 2018 – 19:00 Uhr  bis 19. Nov 2018 – 21:30 Uhr , 

Haus der Katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart

Informationen und Gespräche

Die zwei Millionen Bewohner in Gaza leiden seit Jahren unter einer umfassenden Blockade durch Israel und dadurch unter unerträglichen Lebensbedingungen. Frauen dort leiden zusätzlich an familiärer Gewalt und Diskriminierung - sie wollen jedoch nicht als Opfer wahrgenommen werden, sondern als menschliche Wesen, die für Würde und Selbstbestimmung kämpfen.

Im Gespräch informieren und diskutieren:

  • Fidaa Zaanin, die in Berlin lebt, stammt aus Beit Hanoun, Gaza. Als Feministin und  Menschenrechtsaktivistin arbeitet sie seit 2007 auch für UN-Organisationen und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit.
  • Salwa Duaibis lebt und arbeitet in Ramallah, Palästina.  Als Soziologin und Psychotherapeutin ist sie prominentes Mitglied von Military Court Watch. Ihr besonderes Thema ist die  permanente Unsicherheit als Lebensgefühl palästinensischer Frauen.
  • Suraya Hoffmann war Krankenschwester in Köln. Im "Café Palestine Colonia" zeigt sie vor allem kulturelle Komponenten im Behauptungswillen der Palästinenser. Mit den HOFFNUNGSVÖGELN unterstützt sie traumatisierte Kinder in Gaza.

Das Gespräch leitet Annette Groth, Menschenrechtsaktivistin und Buchautorin.
Übersetzung aus dem Englischen bei Bedarf.

Organisation: FrauenWegeNahost, Café Palestine Colonia, Partnerschaftsverein Köln-Bethlehem. Die Stadt Bonn unterstützt die Veranstaltung durch die Übernahme von Reisekosten.

Kooperation mit: pax christi Rottenburg-Stuttgart (Nahost-AG), Freunde von Sabeel Deutschland

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktion 0711 für Menschenrechte in Stuttgart statt.  An den 30 Tagen zwischen dem 11. November bis 10. Dezember 2018 werden mit Veranstaltungen, Vorträgen, Debatten und durch künstlerische Interventionen auf die Menschenrechte aufmerksam gemacht und ermutigt, diese weiterhin zu stärken. 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie rechts im Download-Bereich. 

 

Aktiv

Zeiten

  • Von:
    19. Nov 2018 – 19:00 Uhr
  • Bis:
    19. Nov 2018 – 21:30 Uhr

Kosten

Eintritt frei, Spenden erbeten